Zusammenarbeit  mit dem Bayerischen Leichtathletikverband

Die lange angestrebte Entsendung eines deutschen Leichtathletiktrainers nach Mosambik kommt im Dezember 2017/Januar 2018 endlich zustande. Der deutsche Leichtathletiktrainer Peter Müller, der bereits 2006 und 2009 in Mosambik war, reist im Auftrag des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) für zwei Monate nach Mosambik. Es geht darum, Trainer als Multiplikatoren auszubilden, um mehr Sportler für die Leichtathletik zu begeistern, den Frauenanteil zu erhöhen und auch die Organisationsstruktur im mosambikanischen Leichtathletikverband zu verbessern. Bei den Themen Wettkampfstruktur und Talent­förderungen hofft Peter Müller, einen guten Beitrag leisten zu können. Außerdem geht es bei seinem Aufenthalt darum, ein mögliches Langfristprojekt im Bereich Leichtathletik vorzubereiten.