Rolf-Pillekat-Schule, Pemba

Motiviert durch seine Arbeit im Ausländerbeirat und sein Interesse für Ausländerpolitik und Entwicklungshilfe suchte der ehemalige Geschäftsführer der Leverkusener SPD und Mitbegründer des Leverkusener Integrationsrates Rolf Pillekat in den 1980er Jahren eine Möglichkeit, sich mit einem konkreten Projekt zu engagieren. An seinem 50. Geburtstag 1987 entschied er sich für den Standort Mosambik und förderte in Zusammenarbeit mit der Fridrich-Ebert-Stiftung Kindergärten und Bildungseinrichtungen für Mütter in Maputo, der Hauptstadt von Mosambik.
Zwischen den Jahren 1989 und 1994 besuchte er immer wieder die geförderten Projekte, unterstützte weitere Schulen im Norden von Mosambik und sammelte mit viel Aufwand Spenden in seinem beruflichen und privaten Umfeld.

Bei einem weiteren Besuch in Mosambik im Jahr 1995 besuchte Rolf Pillekat zum ersten Mal die heutige Rolf Pillekat Schule in Muxara, welche im Norden des Distriktes Pemba liegt.
Die Schule befand sich in einem sehr schlechten Zustand - der Unterricht musste unter Bäumen stattfinden, da keine Gebäude oder sonstige essentielle Mittel vorhanden waren. Die Schule und die Menschen in Muxara brauchten dringen Hilfe und so entschied sich Rolf Pillekat, neben seinen bereits vorhandenen Projekten die Schule ebenfalls zu fördern. Auf dem Gelände entstanden Klassenräume, Schulbänke und Sportgeräte wurden organsiert.

2006 wurde die mittlerweile besser ausgestattete Schule nach Ihrem Freund und Förderer Rolf Pillekat benannt. Es entstand ein Nähzentrum mit Nähmaschinen, welches im Laufe der Jahre weiter ausgebaut wurde. Die Anzahl der Schüler nahm eine rasante Entwicklung und stieg von 50 auf 1000 Schüler und Schülerinnen an. Weitere Klassenräume wurden gebaut, um die hohe Anzahl von Schülern unterbringen zu können, Strom- und Wasseranschlüsse wurden installiert, ein kleiner Garten wurde angelegt und mittlerweile grenzt ein Zaun aus natürlichen Materialien des Landes das Schulgelände vom Dorf ab. Die Schule entwickelt sich stetig weiter, um den Schülern und Schülerinnen das bestmögliche Umfeld zum Lernen und Leben zu bieten.